„Klingeln gegen Pfeifen“ – die Fahrraddemo des Student_innenRats gegen hochschulpolitische Kürzungen geht in die vierte Runde

Dokument

„Klingeln gegen Pfeifen“ – die Fahrraddemo des Student_innenRats gegen hochschulpolitische Kürzungen geht in die vierte Runde

„Klingeln gegen Pfeifen“ – die Fahrraddemo des Student_innenRats gegen hochschulpolitische Kürzungen geht in die vierte Runde

Leipzig, 14. Mai 2014. Am Montag erfolgt bereits die vierte Fahrraddemonstration des Student_innenRats (StuRa) der Uni Leipzig mit dem Slogan "Klingeln gegen Pfeifen"  gegen die aktuellen hochschulpolitischen Kürzungen in Leipzig, Sachsen und überall. Die Demo startet um 17 Uhr mit einer Auftaktkundgebung zwischen Moritzbastei und Mensa am Park. Eine Zwischenkundgebung erfolgt gegen 18.15 Uhr an der Albertina.

„Das Motto "Klingeln gegen Pfeifen" soll die Unsinnigkeit der Hochschulpolitik der Landesregierung in Dresden in den Fokus stellen und auf deren Sturheit verweisen. Die aktuelle Lage der Uni Leipzig sowie anderer Universitäten in Sachsen zeigt unvermittelt, wie schlecht es um die Uni Leipzig beziehungsweise um Bildungspolitik steht. So kann es nicht weitergehen! Es ist an der Zeit, umzudenken, denn die Studierendenschaft tanzt bald nicht mehr nach der Regierungs-Pfeife“, erklärt Kerstin Schmitt, Organisatorin der Demo und StuRa-Referentin für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik.

Friedemann Goerl, Referent für Nachhaltige Mobilität des StuRa äußert sich in Bezug auf die anstehende Kommunalwahl: "Eine starke Universität ist auch für die Stadt Leipzig von immenser Bedeutung. Geistige und materielle Impulse der Universität  sind von hoher gesellschaftlicher Relevanz für eine lebenswerte Stadt. Ein Wegbrechen ganzer Institute oder gar Fakultäten, würde die positive Entwicklung der Stadt Leipzig nachhaltig gefährden. Wir rufen aus diesem Grund alle Bürger_innen und Entscheidungsträger_innen, auf sich an der Demotour zu beteiligen"

Die Route im Überblick: Moritzbastei - Schillerstraße - Neumarkt - Brühl - Katharienstraße - Markt - Thomaskirchhof - Dietrichring - Martin-Luther-Ring - Harkortstraße – Riemannstraße - Beethovenstraße – Ferdinand-Rhode-Straße – Haydnstraße –Clarapark - Anton-Bruckner-Allee - Ferdinand-Lassalle-Straße – Max-Reger-Allee - Käthe-Kollwitz-Straße – Karl-Heine-Straße – Josephstraße – Odermannstraße – Demmeringstraße  - Lindenauer Markt – Kuhturmstraße – Jahnallee – Palmgarten – Klingerweg -  Sachsenbrücke 

Zur Fahrraddemonstration sind nicht nur Student_innen eingeladen, sondern alle Menschen, die sich gegen die Kürzungen an Hochschulen aussprechen.

Bei Rückfragen steht Kerstin Schmitt, Referentin für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik des StuRa, gerne zur Verfügung: rgl@stura.uni-leipzig.de bzw. 0341/ 97 37 850. Auch Friedemann Goerl, Referent für Nachhaltige Mobilität, beantwortet gerne Nachfragen: mobilitaet@stura.uni-leipzig.de bzw. 0341/ 97 37 873.

15.05.2014
Miriam Pflug
  • Fahrraddemo
  • Protest
  • Kürzer