Barrieren brechen - Für Battierefreiheit

Neu: Referat für Inklusion ab 2015!

Neu: Referat für Inklusion ab 2015!: 

Empowerment rulez! *neu: Referat für Inklusion ab 2015!

Der Stura Uni Leipzig beschließt die Einführung des Referates für Inklusion‬, um die Belange für Studierende mit Beeinträchtigungen zu stärken und gezielt in die hochschulpolitische Praxis zu verankern.
Bis dahin könnt ihr vorab Support und Fragen an die RGL-Beraterin Tina richten!

Und wer ist Tina und was macht sie so? Lest hier!

 

Ich bin Tina Paulick und berate das Referat für Gleichstellung und Lebensweisenpolitik bei der Einführung des Referat für Inklusion, das im Januar 2015 seine Arbeit aufnimmt. Ich studiere B.A. Anglistik im 7. Fachsemester und bin selbst stark sehbehindert.

Das Referat für Inklusion wird sich für Studierende mit jeder Art von „Beeinträchtigung“ engagieren. Schwerpunkte sind die Interessenvertretung von „Betroffenen“, die barrierefreiere Gestaltung des Unigeländes und die Sensibilisierung der Mitmenschen für nachhaltige Inklusion und wie diese angestrebt werden kann – denn man ist nicht behindert, man wird es. Die gesellschaftliche Akzeptanz von Menschen mit einer sogenannten geistigen –oder körperlichen Beeinträchtigung wird nicht durch ihr „handicap“ sondern durch Vorurteile und Unsicherheit ihrer Mitmenschen eingeschränkt. Das Referat für Inklusion soll dazu beitragen, diese Barrieren im Alltag und in den Köpfen der Menschen abzubauen.

 

Bis zur offiziellen Einführung des Referates bin ich Ansprechpartnerin für:

  • Studierende mit Beeinträchtigungen, die Rat für die Lösung „behinderungsbedingter Probleme“ in ihrem Studium oder im Uni-Alltag suchen, z.B. Nachteilsausgleiche, Auskunft über universitäre und außeruniversitäre Beratungsangebote, Studienmaterialbeschaffung, Schwierigkeiten bei der Nutzung von Universitären Einrichtungen wie Hörsälen, Bibliotheken, Mensen und Hochschulsportangeboten

  • Uni-Mitarbeiter_innen, die Rat möchten, wie sie ihre Fakultäten, Institute und Lehrveranstaltungen barrierefreier gestalten können.

  • Externe Vereine und Organisationen, die mit dem StuRa gemeinsam Veranstaltungen und Projekte zu den Themen Inklusion und Barrierefreiheit veranstalten möchten.

  • Jede_n der_die konstruktive Vorschläge zur Gestaltung des Referats für Inklusion beitragen möchte.

 

Kontakt:

E-Mail: tina.paulick@stura.uni-leipzig.de

Sprechzeiten: flexibel nach Vereinbarung

 

 

 

Der StuRa hat sich zur Aufgabe gestellt, selbst Barrierefreiheit umzusetzen.

 

So fand im Februar 2011 mit Referent_innen des StuRa sowie Organisator_innen der ISW und des Campusfestes ein Seminar zur "Barrierefreien Konzeption von Veranstaltungen" statt. Im Nachgang dieses Seminars entstand eine Broschüre und es wurden einige Änderungen vorgenommen: Daher gibt es jetzt gelbe Bodenindikatoren für die Treppen in den Räumen und eine offene Behindertentoilette. Weiterhin sollen alle Veranstaltungen ab nun barrierefrei gestaltet werden. Dies beschloss der StudentInnenRat der Universität Leipzig in seiner Sitzung vom 05. April 2011.

 

Barrierefreiheit bei Veranstaltungen im Sinne des StuRa bedeutet, dass

1. Informationen über die Gegebenheiten (mindest. allerdings über die baulichen) vorliegen und auf jeder Veranstaltungsankündigung (ob Plakat, Flyer, Homepage o.ä.) veröffentlicht werden.

2. versucht wird, soviele Barrieren wie möglich abzubauen und auf besondere Bedürfnisse einzugehen.

3. auf jeder Veranstaltungsankündigung (ob Plakat, Flyer, Homepage o.ä.) einer der neuen "Barrierefreie Veranstaltung"-Patches erscheint. Ziel ist es, dass Menschen mit Beeinträchtigungen ihre besonderen Bedürfnisse bei einer Teilnahme im Voraus anmelden und der StuRa versucht, diese im Sinne eines realistischen Kosten-Nutzen-Verhältnisses umzusetzen.

Falls ihr also an einer teilnehmen wollt und besondere Bedürfnisse habt, meldet sie bei uns an und wir versuchen sie umzusetzen! rgl@stura.uni-leipzig.de!

 

Und wie jetzt? Umsetzung der Barrierefreiheit!

Hier findet ihr eine kleine Checkliste "An alles gedacht?" in Lesezeichenformat, die uns mixed pickles freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Neuer Verteiler für Interessierte Menschen, die keinen Zugang zu unserer Werbung durch Plakate und Flyer haben oder besondere Bedürfnisse während der Veranstaltung haben, können folgenden Newsletter abonnieren: mail.stura.uni-leipzig.de/mailman/listinfo/sturava-barrierefrei Sie erhalten dann regelmäßig und langfristig Ankündigungen von StuRa-Veranstaltungen. Bei eventuell auftretenden Barrieren können wir dann gemeinsam versuchen diese abzubauen, um eine Teilnahme an den Veranstaltungen zu ermöglichen!

Broschüre Barrierefreie Planung und Durchführung von Veranstaltungen

 

Es ist soweit! Sie ist da! Die Broschüre "Barrierefreie Planung und Durchführung von Veranstaltungen". Sie enthält eine Häkchenliste, an der ihr euch orientieren könnt. Die Broschüre ist unterteilt in die verschiedenen Aspekte der Planung und Durchführung von Veranstaltungen. Ihr findet diese hier: http://stura.radiolarium.de/doc/barriefreiheit-bei-veranstaltungen-und-d...

Broschüre für barrierefreie Veranstaltungen

 

Barrieren brechen!

Kerstin Schmitt

Barrieren brechen!   

An alles gedacht?

 

Barrierefreiheit - ein Merkzettel!

mixed pickels

Barrierefreiheit - ein Merkzettel!   

 

Barrierefrei-Patch

Stura UL

Barrierefrei-Patch   

Barrierearm bzw. barrierefrei Patches HIER!

 

barrierearme Veranstaltung? melde dich bei <a href=rgl@stura.uni-leipzig.de" title="Patch-Download" />

Stura UL

Patch-Download