Veranstaltungsreihe zum Thema Grundeinkommen + Workshop

Veranstaltungsreihe zum Thema Grundeinkommen + Workshop

Donnerstag, 09.06.2016:
Abendvortrag vom Schweizer Maler, Autor und Aktivist Enno Schmidt

Titel: „Was würdest du studieren, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre? Das Bedingungslose Grundeinkommen als Impuls für Verantwortung, Kunst und Kultur“

Ort und Zeit: HS3, 19.00 Uhr

Enno Schmidt gehört zu den bekanntesten Verfechtern der Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens. Der Künstler, der gemeinsam mit dem Schweizer Unternehmer Daniel Häni 2006 die „Initiative Grundeinkommen“ gegründet hat, lebt und arbeitet in Basel.
In seinem Vortrag wird der charismatische Aktivist einen Einblick in das Entstehen und Bestehen dieser und anderer Initiativen geben sowie darüber erzählen, was das BGE im Menschen selbst verändern kann: Wie Menschen miteinander umgehen oder wie sich die Bedeutung der Kunst und Kultur für Menschen verändern kann.


+++ Veranstaltungsreihe Bedingungsloses Grundeinkommen +++

Was würdest du studieren, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre? Was würde sich auf politischer und gesellschaftlicher Ebene verändern, wenn alle dasselbe Grundeinkommen erhalten? Was würde es für jeden einzelnen Menschen bedeuten, auf einmal keine Existenzsorgen mehr zu haben? Diese und weitere Fragen sollen während einer dreiwöchigen Veranstaltungsreihe erörtert und diskutiert werden.
Das „Bedingungslose Grundeinkommen“ ist ein sozialpolitisches Konzept, nach dem alle Bürger/innen ein finanzielles Einkommen erhalten sollen, das ihre Existenz absichert. Der Ansatz wird mittlerweile weltweit diskutiert – in der Schweiz wird am 05.06.2016 darüber abgestimmt, ob ein solches Grundeinkommen staatlich eingeführt werden soll.
Passend zu dieser historischen Abstimmung erwarten euch drei spannende Abendvorträge von Professoren und Aktivisten, die das Thema Grundeinkommen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten, sei es aus politischer, soziologischer, wirtschaftspsychologischer, aktivistischer oder künstlerischer Sicht!
Für diejenigen, die sich mit dem spannenden Thema gerne praktisch auseinandersetzen wollen, werden darüber hinaus zwei spannende Workshops zu detaillierteren Fragestellungen rund ums Grundeinkommen angeboten.

WEITERES PROGRAMM

Dienstag, 14.06.2016: Abendvortrag von Prof. Dr. Sascha Liebermann (Alanus Hochschule)
https://www.facebook.com/events/994042457348829/
Titel: „Aus dem Geist der Demokratie: Bedingungsloses Grundeinkommen“
Ort und Zeit: Hörsaalgebäude, HS3, 19.00 Uhr

Donnerstag, 23.06.2016: Abendvortrag von Prof. em. Dr. Wehner (ETH Zürich)
https://www.facebook.com/events/263619493988687/
Titel: „Bedingungsloses Grundeinkommen - Von der Erwerbsarbeitspsychologie zur Psychologie des Tätigseins. Ein Denkanstoß oder (k)eine Lösung?“

Samstag, 25.06.2016: Workshops, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr (mit Pausen)
https://www.facebook.com/events/589437027881820/
Workshop 1, Prof. Dr. Georg Vobruba, Leipzig: „Grundeinkommen: Zwischen Idee und Politik“
Workshop 2, Hanna Ketterer, Kolleg Postwachstumsgesellschaften, Jena: „Grundeinkommen und Transformation(en) der Arbeitsgesellschaft“
Ort: Institut für Psychologie, ZG Seminarräume Z001 – Z004, Uni Leipzig

Gastgeber:
FSR Psychologie

In Kooperation mit:
FSR Soziologie
FSR BioPharm
FSR PoWi
StuRa Leipzig - Referat für Soziales
FaBiPP - Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie

Gestaltung Plakate/Flyer:
Martin Wetterney (HGB Leipzig)

 
06.06.2016 - 20:25

weitere Artikel