Information_Burschenschaften_UniLE

Dokument

Information_Burschenschaften_UniLE

Diese Broschüre (veröffentlicht 2011) möchte einen Blick in die Leipziger Korporiertenszene ermöglichen und dabei eine Kritik an studentischen Verbindungen deutschen Typs leisten, die über die üblichen pauschalen Vorwürfe des Rassismus und Sexismus hinausgeht. Trotz ihrer allgemeinen Bedeutungslosigkeit bemühen sich einige Student_innenverbindungen immer noch um Einfluss in Gesellschaft und studentischer Selbstverwaltung.
Als kompakte Argumentationshilfe richtet sich diese Broschüre daher hauptsächlich an die studentische Selbstverwaltung, an Korporierte selbst sowie an alle Menschen, denen die Entwicklung mündiger, sich selbst entfaltender, Eigenverantwortung tragender Menschen am Herzen liegt. Die ausgeführten Kritikpunkte betreffen dabei teils alle Verbindungen, teils nur bestimmte Verbindungsformen oder Fraktionen – Ausnahmen gibt es immer.

 

15.05.2014
Till Gossmann
  • Burschenschaften