Klaffende Lücken in der Ausbildungsförderung

Dokument

Klaffende Lücken in der Ausbildungsförderung

Klaffende Lücken in der Ausbildungsförderung

Pressemitteilung:

Lehramtsstudierende stehen seit Oktober vor finanziellem Ruin

Der Student_innenRat der Universität Leipzig sieht sich seit einigen Wochen mit zahlreichen Hilfegesuchen von Lehramtsstudierenden konfrontiert, die aufgrund eines unverschuldeten Studiengangswechsels ihren Anspruch auf Ausbildungsförderung verlieren.

Grund für die individuellen Notlagen ist neben der übereilten Einführung der neuen Staatsexamensstudiengänge im Jahre 2012 eine unzureichende Informationspolitik des Rektorates der Universität Leipzig. 

„Studierende, die im alten Studiengang begonnen haben und durch vorgeschriebene  Auslandsaufenthalte, Krankheit, Schwangerschaft oder individuelle Notlagen ihren Lehramtsbachelor nicht in der vorgesehenen Zeit abschließen konnten, müssen nun in die neuen Studiengänge wechseln“, erläutert Christoph Genzel, der sich kommissarisch als Referent für Lehramt für die Studierenden einsetzt. Weiterhin führt er an, dass die Wechselmöglichkeit zwar einerseits neue Chancen beinhaltet, andererseits aber für viele Studierende eine Hürde darstellt, da sie dabei ihren Anspruch auf Ausbildungsförderung einbüßen.

„Wir erleben hier eine Zwangslage, die Menschen unverschuldet ereilt und sie vor blanke Existenzängste stellt“, äußert Genzel besorgt.

Abmilderung hätte aus Sicht der studentischen Vertretung eine rechtzeitige Information aller Studierenden bringen können. Eine entsprechende Informationsveranstaltung fand jedoch erst an 17.07.2014 statt. Zu spät für Studierende, die sich zu dieser Zeit beispielsweise im Auslandspraktikum befanden und daher keine Gelegenheit hatten, auf die Neuregelungen zu reagieren.

„Wir haben im letzten halben Jahr viele engagierte Mitglieder der Universität intensiv bei ihren Bemühungen unterstützt, die Wirkungen der Situation so gut es geht abzumildern. Hätten die verantwortlichen Rektoratsmitglieder ebenfalls an diesem Strang gezogen, so hätten wir jetzt nicht derart viele Probleme im Bezug auf das BAföG.“, kritisiert Christoph Genzel.

Bei Rückfragen steht Ihnen Christoph Genzel, Referent für Lehramt des StuRa, mit Freude zur Verfügung: lehramt@stura.uni-leipzig.de bzw. 0341/ 97 37 850.

06.11.2014
Miriam Pflug
  • Lehramtsstudierende
  • lehramt
  • Ausbildungsförderung