PM: Plenum des StuRa der Uni Leipzig spricht sich gegen Leihfahrräder-Kooperation aus

Dokument

PM: Plenum des StuRa der Uni Leipzig spricht sich gegen Leihfahrräder-Kooperation aus

Pressemitteilung:

Plenum des Student_innenRates spricht sich gegen Leihfahrräder Kooperation aus// Keine positive Mehrheit der Ja-Stimmen erreicht // Das eigene Fahrrad bleibt Nummer eins

Leipzig, 16. Juli 2015. Der Student_innenRat (StuRa) der Universität Leipzig hat sich in seiner Sitzung am 14.07.2015 gegen eine Kooperation mit der Firma nextbike ausgesprochen. Das Plenum des Student_innenRates der Uni Leipzig hatte am 16.06.2015 beschlossen eine Befragung aller Studierenden zu einem Angebot der Firma nextbike durchzuführen. Mit einer solchen Kooperation hätten alle Studierenden für ein Euro im Semester ein 30-minütiges Freikontingent nutzen können. Im Zeitraum vom 06. bis zum 12. Juli nutzten 2082 Studierende die Möglichkeit an der Befragung teilzunehmen. Dies entspricht einer Beteiligung von 7,7%. Für „Ja“ votierten 1019 Studierende (48,94%) und für „Nein“ 910 Studierende (43,71%). 153 Studierende (7,35%) enthielten sich der Stimme. Die Grundgesamtheit der zu Befragenden betrug 27037 Studierende.

Damit konnte nach Meinung des Plenums eine mögliche Kooperation keine positive Mehrheit der Ja-Stimmen auf sich vereinen. Friedemann Goerl, Referent für Nachhaltige Mobilität des Student_innenRates erklärt dazu: „Das Ergebnis der Befragung fiel denkbar knapp aus, sodass das Plenum keine Mehrheit für eine solche Kooperation ausmachen konnte. Da es sich wie bei dem Semesterticket um eine solidarische Umlage für alle Studierende gehandelt hätte, waren 48,9% zu wenig, um die Mehrheit der Plenarmitglieder zu überzeugen.“

Neben dem StuRa hätte ebenfalls der Semesterticketausschuss des Studentenwerkes über eine mögliche Kooperation entscheiden müssen. Hier hätte es wahrscheinlich auch keine positive Entscheidung gegeben, denn die Studierendenräte der HTWK, HfTL und der Berufsakademie Sachsen hatten zuvor ebenfalls gegen eine Kooperation votiert. Nur die HMT konnte sich mit der Idee von Leihfahrrädern für alle Studierende anfreunden. „Das eigene Fahrrad ist und bleibt wohl das bevorzugte Verkehrsmittel der Studierenden und in Verbindung mit dem MDV-Semesterticket ist schon jetzt eine umfangreiche studentische Mobilität gegeben, sodass zusätzliche Angebote im Moment von den Studierenden nicht im vollen Umfang nachgefragt werden“ resümiert Goerl abschließend.

Bei Rückfragen steht Ihnen Friedemann Goerl, Referent für Nachhaltige Mobilität des Student_innenRates der Universität, gerne zur Verfügung: mobilitaet@stura.uni-leipzig oder 0341-97 37 850.

16.07.2015
Miriam Pflug
  • Nextbike
  • Pressemitteilung