PM_BAföG für zusätzliches Semester im Lehramt

Dokument

PM_BAföG für zusätzliches Semester im Lehramt

Lehramtsstudierende fordern BAföG für zusätzliches Semester

Das Referat für Lehramt beim Student_innenRat der Universität Leipzig fordert die Zahlung von BAföG für alle Lehramtsstudierenden für mindestens ein Semester über Regelstudienzeit (das sind für das Gymnasium und die Sonderpädagogik 11 Semester, für die Oberschule 10 Semester und die Grundschule 9 Semester).
Dies ist eine Konsequenz aus einer Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen der Universität, dem Kultusministerium und der Landesargentur für Schule und Bildung am 17.01.2019.

In der kürzlich beschlossenen Novellierung der Staatsexamensprüfungen im Studiengang Lehramt wurde die Prüfungszeit so weit voraus verschoben, dass ein Studium in Regelstudienzeit kaum absolvierbar ist. Bereits im vorletzten Semester sollen die Studierenden nun mit ihrer Abschlussarbeit beginnen, obwohl für dieses Semester auch noch reguläre Lehrveranstaltungen und Prüfungen vorgesehen sind. Ein Großteil der Studierenden sieht sich dieser Arbeitsbelastung, welche weit über die international empfohlene Last hinaus geht, nicht gewachsen. Deshalb müssen viele ihr Studium um ein Semester verlängern.

Hierzu erklärt Felix Fink, Referent für Lehramt des Student_innenRates:
"Nach der aktuellen Lage können sich nur Studierende das notwendige zusätzliche Semester leisten, wenn sie ihren Lebensunterhalt durch Zugaben ihrer Eltern und/oder einen ebenso zeitlastigen Minijob bestreiten können. Für Bafög-Empfänger*innen entfällt im zusätzlichen Semester jede Unterstützung. Das ist nicht akzeptabel! Unabhängig vom Elternhaus muss jeder und jede die Chance haben, ein ordentliches Studium zu absolvieren."

Der Student_innenRat hat seit Bekanntgabe der Änderungen viele persönliche Beratungen von verzweifelten Studierenden durchgeführt, welche keinen Ausweg aus dem Dilemma sehen. Sie können ein zusätzliches Semester nicht finanzieren, schaffen den sowieso schon hohen Workload jedoch auch nicht in Regelstudienzeit.

Hierzu erklärt Fink weiter:
"Der Freistaat muss hier schnell handeln. Schon im April startet der neue beschlossene Turnus um die Staatsexamensprüfungen. Die Studierenden brauchen Klarheit. Der Kultusminister Christian Piwarz ist hier gemeinsam mit der Wissenschaftsministerin in der Pflicht, eine zeitnahe Lösung unter Beachtung der Sozialverträglichkeit anzubieten. Die Zahlung des BAföGs auch für das faktische Prüfungssemester ist meines Erachtens zumindest kurzfristig die einzige Möglichkeit. Ich stehe den Verantwortungsträger*innen jederzeit für Gespräche bereit."
 

Für (auch kurzfristige) Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Fink (Referent für Lehramt des Student_innenRates) per Mail unter felix.fink@stura.uni-leipzig.de

p { margin-bottom: 0.21cm; direction: ltr; line-height: 120%; text-align: left; }p.cjk { font-family: "DejaVu Sans"; }a:link { color: rgb(0, 0, 255); }

31.01.2019
Anne-Sophie Richter