Engagiert euch!

Wer daran interessiert ist, im FSR mitzuwirken, kann jederzeit zu einer Sitzung vorbeischneien, sofort loslegen und in den verschiedenen AKs mitarbeiten. Nach drei Sitzungen könnt ihr dann kooptiert werden, was bedeutet, dass man Stimmrecht für alle Angelegenheiten bekommt, die nicht Finanzen, Entsendungen oder die Satzung betreffen. Zur nächsten Wahl im Mai könnt ihr euch natürlich auch aufstellen lassen, um dann als gewähltes Mitglied volles Stimmrecht zu haben und auch Sprecher_in oder Finanzer_in werden zu können.

Wenn ihr Interesse habt in den studentischen Positionen in den Gremien unseres Instituts und darüber hinaus mitzuwirken, dann wendet euch an uns.

Wenn ihr euch fragt, was ihr sonst noch so nebenbei an der Uni bewegen könnt, empfehlen wir euch das vielfältige Angebot an Arbeitsgruppen, den StuRa und andere studentische Organisationen. Basierend auf unterschiedlichen Interessen gibt es politisch, sozial, religiös, oder kulturell orientierte Gruppen, die immer nach Interessent_innen und Teilnehmer_innen suchen.

StuRa-Ausschreibungen

Unser lieber StuRa ist regelmäßig auf der Suche nach neuen Gesichtern, frischen Ideen und Studis mit der Motivation in ihrem Studium hochschulpolitisch etwas zu bewegen. Deshalb könnt ihr auf der Homepage des StuRas immer mal Ausschreibungen für Ämter und andere kleine Tätigkeiten finden, bei denen eure Unterstützung gefragt ist.

Wenn ihr euch hochschulpolitisch engagieren wollt, dann bewerbt euch doch auf ein Amt. Die aktuellen Amtsträger_innen nehmen sich auch immer Zeit für euch, um euch das Amt und die damit verbundene Arbeit etwas näher zu bringen.

Schaut doch also mal auf die Seite oder direkt beim StuRa vorbei!

American Studies Alumni Association (ASLAA)

Der American Studies Leipzig Alumni Association e.V. (ASLAA) ist der Verein für Absolventinnen und Absolventen des American Studies Instituts der Universität Leipzig. Sie setzen sich für die Zusammenarbeit zwischen Studierenden, Alumni/ae und dem Institut ein und bieten die Möglichkeit, auch nach dem Abschluss mit American Studies Leipzig in Kontakt zu bleiben. Sie organisieren die jährliche Bachelor- und Master-Abschlussfeier, ein Welcome-BBQ für Erstsemesterstudierende und andere Veranstaltungen, die sowohl Studierende als auch Ehemalige vernetzen und fördern sollen.

Der Verein ist noch jung und ist auf der Suche nach Mitgliedern, Unterstützung und Begeisterung!

E-Mail: asl.alumniassociation@gmail.com

Facebook: www.facebook.com/ASLAlumni

Die Inklings-Gesellschaft

Wer nach akademisch wertvollen Tätigkeiten sucht, kann sich auch an Dr. Maria Fleischhack wenden und nachfragen, ob noch Unterstützung für den Newsletter der Deutschen Inklings-Gesellschaft gebraucht wird, deren Vorsitzende und Geschäftsführerin sie momentan ist. Es gibt für diese Newsletter-Taskforce auch eine Facebook-Seite.

Chöre und Orchester

Wer musikalisch begabt ist, kann zum Beispiel mal beim Blaswerk Leipzig, dem Studierendenblasorchester vorbeischauen. Das Blaswerk ist ein Mix aus Big Band und Jazzorchester.

Wer gern klassisch musiziert oder gern singt, sollte auch mal auf den Seiten des Chores und des Orchesters der Universität vorbeischauen.

Debbattierclub

Hinter der AG Streitpunkt verbirgt sich einer von 80 studentischen Debattierclubs in Deutschland. Hier könnt ihr also fleißig mitdebattieren und eure rhetorischen Fähigkeiten ausbauen. Die Debatten gibt es auch in Englisch, und zwar Donnerstags 18:30 im Seminargebäude, Raum 113! Ihr könnt sie auch auf Facebook finden.

Religiöse Gruppen

Für alle Gläubigen gibt es unter anderem die Studentenmission Deutschland, für alle die ihr Studierendenleben angeleitet vom christlichen Glauben gestalten möchten. Oder auch die Muslimische Hochschulgemeinde, die sich als Interessenvertretung aller muslimischen Studierenden in Leipzig versteht.

Internationaler Austausch

Möchtest Du Deine Uni-Erfahrungen mit anderen teilen und dabei internationale Kontakte knüpfen? Möchtest Du Deine Fremdsprachenkenntnisse vertiefen und neue Kulturkreise kennenlernen? Dann bist Du beim BeBuddy!-Programm an der richtigen Adresse!

Die Arbeitsgruppe WILMA unterstützt ebenfalls ausländische Studierende bei ihrem Einstieg ins Studierendenleben in Deutschland. Sie besteht aus Studis unterschiedlicher Studienrichtungen und auch hier sind neue Helfende gerne gesehen, die neuen Studis aus anderen Ländern gerne Leipzig, die Uni und vieles mehr zeigen möchten.

Gesellschaftliches und politisches Engagement

Oikos Leipzig ist eine internationale Organisation, bei der sich Studierende für eine nachhaltige Gesellschaft und Themen aus dem Bereich Ökologie, Ökonomie und Sozialwesen einsetzen.

Für politisch Interessierte ist vielleicht auch die Amnesty Hochschulgruppe Leipzig einen Besuch wert: Regelmäßig werden dort kritische Filme gezeigt und darüber diskutiert und aufgeklärt.

Es gibt einige politische Hochschulgruppen, die unter anderem auch Kandidat_innen zur Senatswahl aufstellen. Hier eine Liste:

Außerdem gibt es einige politische Protestinitiativen an der Uni:

  • Kürzer geht's nicht! - gegen Kürzungen im Bildungsbereich

  • Lernfabriken meutern! - gegen ausgrenzendes Schulsystem, Leistungsdruck und schlechte Arbeitsbedingungen an Hochschulen, sowie für Ausfinanzierung von Bildung und konsequente Demokratisierung

Wer z.t. politisch orientierte Veranstaltungen sucht oder mitgestalten will, kann hier vorbeischauen:

Es gibt auch für verschiedene Studienrichtungen kritische” Studierendengruppen. I.d.R. versuchen diese, die ideologischen Grundlagen ihres Fachbereichs zu beleuchten und zu hinterfragen, seine gesellschaftliche Grundlagen und Wirkungen zu analysieren, und diese wissenschaftlichen Diskurse auch praktisch in politische und gesellschaftliche Veränderungen zu übertragen. Für die Anglistik/Amerikanistik hat sich bisher keine solche Gruppe gebildet, aber für Lehramtsstudierende könnten die Kritischen Lehrer_innen interessant sein.

Mentor_innenprogramme

Jedes Jahr sucht das 'Studieren in Leipzig'-Team (StiL) fleißige Mentor_innen, die sich ab Oktober um neue Lehramtsstudis kümmern“, denn Beratung ist eine wichtige Aufgabe von Lehrer_innen, z.B. bei Lern- und Verhaltensproblemen von Schüler_innen, in der Tätigkeit als Vertrauenslehrer_in oder Schullaufbahnberater_in sowie im Gespräch mit Eltern und Kolleg_innen. Im Lehramts-Mentoring-Programm habt Ihr die Möglichkeit, diese grundlegende Kompetenz durch die Begleitung eine_r Studienanfänger_in (Mentee) zu entwickeln. Unterstützt werdet Ihr dabei durch Workshops, die Euch auf Eure Rolle als Mentor_in vorbereiten. In der sich anschließenden Beziehung zu Eurem Mentee könnt Ihr das Erlernte erproben sowie Eure Erfahrungen in Praxisberatungen mit anderen Mentor_innen reflektieren.

Haben wir euer Interesse geweckt? Dann könnt ihr weitere Infos sowie alles Wichtige zur Anmeldung hier finden.

Wenn ihr gerne ausländischen Studierenden bzw. Austauschstudent_innen helfen möchtet, schaut mal beim BeBuddy-Programm vorbei (siehe Internationaler Austausch).

Journalistische Arbeit

Wer Ambitionen im Bereich Journalismus hat, kann sich im Printbereich zur unabhängigen Hochschulzeitung Student! wenden, für den Hörfunk bei Mephisto 97.6 mitwirken, oder wenn es bewegte Bilder sein sollen, bei HochschulTV vorbeischauen.

Die Nightline

Du hast Interesse, am anderen Ende der Leitung zu sitzen? Wenn du Lust und Zeit hast dich bei der Nightline in der Organisation, der Öffentlichkeitsarbeit oder als Mitarbeiter_in am Telefon zu engagieren, schicke bitte eine Mail mit einem kurzen Motivationsschreiben an nightline@stura.uni-leipzig.de