Pharmazie

Was erwartet dich ?

Du überlegt Pharmazie zu studieren ? Ja ?! Dann erwartet dich : 

 

- ein spannendes, abwechslungsreiches Studium

- die sichere Aussicht auf einen Job

- familienfreundliches Arbeiten in der Apotheke

- ein Top - Gehalt in Apotheke, Krankenhausapotheke, Industrie & anderen Bereichen. 

Was Du mitbringen solltest

Liebe zur Naturwissenschaft

Circa ein Drittel des Studiums besteht aus Chemie, aber auch Biologie und Physik spielen eine große Rolle. Ein Leistungskurs in diesen Fächern ist nicht unbedingt von Nöten, aber auch kein Nachteil.

 

Neugier & Durchhaltevermögen 

Das Studium selbst ist aufgrund der Laboreinheiten sehr praxisorientiert. Du brauchst aber noch kein Profi zu sein ! Noch ist kein Meister vom Himmel gefallen: Stell dich aber auf viel Zeit im Labor ein. 

Pharmaziestudent_Innen in Freiheit ;-)

Studierende auf dem Hof des Institutes

eigene

Ein Blick auf das Gelände, auf welchem sich Klinische Pharmazie und Pharmazeutische Technologie befinden

 

Das Grundstudium

Das Grundstudium

Das Grundstudium befasst sich hauptsächlich mit den Fachgebieten der Chemie. Dazu kommen Veranstaltungen aus Biologie, Physik und Arzneiformenlehre. In dieser Zeit wirst du besonders viel im Labor stehen. Beispielsweise werden Pflanzen mikroskopiert, Salzgemische analysiert und Zäpfchen & Kapseln hergestellt.

So manches Mal fragt man sich, ob man sich nicht doch im Studiengang geirrt hat, da Arzneistoffe in den ersten beiden Jahren nicht die Hauptrolle spielen, sondern eher beiläufig erwähnt werden. Doch keine Angst ! In dieser Zeit baust du dein Fundament für ein ausgereiftes pharmazeutisches Wissen auf. Je länger du studierst, desto mehr wirst du merken, wie wichtige ein ordentliches Fundament an chemischem, biologischem und physikalischem Wissen ist. 

Während der vorlesungsfreien Zeit steht noch eine achtwöchige Famulatur an, eine Art Betriebspraktikum, damit du einen Praxisbezug zur künftigen Berufsausübung bekommst.

Ist das vierte Semester beendet, dann wartet schon der erste Meilenstein des Studiums: Dein 1.Staatsexamen !

 

Sächsischer Apothekertag 2015 in Leipzig

Teilnehmer Apothekertag Lpz

eigene

Ein gemeinsamer Ausflug des Institut zum Sächsischen Apothekertag ist mittlerweile zur Tradition geworden.

 

Voraussetzungen

Der Studiengang Pharmazie ist bundesweit zulassungsbeschränkt, was bedeutet, dass du einen bestimmten NC erfüllen musst.

 

Bewerbungen erfolgen für Leipzig NUR zum Wintersemester über www.hochschulstart.de.

 

ACHTUNG : PTAs mit einem Realschulabschluss können nach einer mehrjährigen Berufserfahrung eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erlangen. 

 

Erfahrungen

Alexandra - 25 Jahre, studiert seit WS2014/2015 Pharmazie

Bereits während meiner Ausbildung zur PTA stand für mich schnell fest, dass ich mein Wissen weiter vertiefen möchte. Die komplexen Wirkungen der Medikamente im Körper, die Arbeit im Labor und der Rezeptur faszinierten mich stetig mehr. In keinem anderen Studium bekommt man eine breitere Facette aller Naturwissenschaften präsentiert. Besonders sticht dabei sowohl die Biologie, als auch die Chemie hervor. Dieses Wissen in der Praxis anzuwenden und die glücklicken, sowie dankbaren Gesichter zu sehen ist dann das größte Lob für all das, was man in das Studium investiert hat und noch investieren muss.

Warum Leipzig ? Ganz einfach. Ich wollte nicht nur eine Matrikelnummer im System einer Universität sein, sondern in einer familären Umgebung studieren. Hier kann man schnell Kontakte knüpfen und die Dozenten nehmen sich viel Zeit um individuelle Probleme zu klären. Infolge der Patenschaft durch das jeweilig höhere Semester erhält man super Tipps und Tricks fürs Studium und man kann auch von deren Erfahrungen profitierten. Einfach ein großartiges Miteinander ! 

 

Studium in Leipzig

Leipzig zählt zu den kleineren Instituten für Pharmazie in Deutschland. Jedes Jahr starten im Wintersemester 36 StudentInnen. 

 

Die Regelstudienzeit beträgt 8 Semester für die 'Universitäre Ausbildung' und 2 anschließende praktische Semester für die 'Außeruniversitäre Ausbildung'.

 

Gekrönt wird das Studium durch das Bestehen der drei Staatsexamina (ein schriftliches und zwei mündliche). Danach erlangt man die Approbation zum Apotheker.

 

 

Erfahrungen

Lisa - 22 Jahre, studiert seit WS 2012/2013 Pharmazie

Schon in der 10. Klasse stand für mich fest - ich werde Apothekerin. Die Kombination der verschiedenen Naturwissenschaften - insbesondere der Chemie und der Biologie -  während des Studiums und die spätere Möglichkeit kranken Menschen zu helfen, überzeugten mich.

Schnell stand für mich auch fest, dass ich in Leipzig studieren möchte. Mich überzeugte das familäre Umfeld. Man lernt sich schnell kennen und keiner geht unter. Wer hier die Ellenbogen ausfährt, erlebt schnell Gegenwehr. In Leipzig zählt das Miteinander ! 

 

Das Hauptstudium

Das Hauptstudium befasst sich dann mit dem eigentlich interessanten Teil des Studiums. Arzneistoffe werden in den 5 Teilbereichen der Pharmazie aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet.

 

Diese 5 Teilbereiche sind : 

- Klinische Pharmazie

- Pharmakologie

- Pharmazeutische Technologie

- Pharmazeutische Chemie

- Pharmazeutische Biologie

 

Man analysiert Arzneistoffe chemisch und biologisch, führt Prüfungen auf Identität und Reinheit durch, lernt Wirkungsspektren samt Nebenwirkungen von Substanzen kenne und beschäftigt sich mit den verschiedenen Arzneiformen in die ein Wirkstoff „verpackt“ werden kann ( z.B. Tabletten, Kapseln, Zäpfchen, Salben, Pflastern und Tropfen). Doch nicht nur die Arzneistoffe und Arzneiformen sind wichtig, ein Apotheker sollte sich auch etwas unter den Krankheiten vorstellen können,  die mit Medikamenten behandelt werden sollen. Für Hypochonder wird in der sogenannten Krankheitslehre  also besonders viel geboten !

 

Nach dem 8. Semester erfolgt dann mündlich das 2. Staatsexamen in den 5 Teilbereichen der Pharmazie.

 

Kürzer Geht´s Nicht ! - Gegen den Rotstift

Demo für Pharmazie in Lpz

eigene

Tausende Studierende gingen im Juni 2014 auf die Straße, um gegen die rigorose sächsische Rotstiftpolitik aufmerksam zu machen, damit dem Kürzungswahnsinn endlich ein Ende gemacht wird.  

 

Im Labor - Pharmazeutische Technologie

Laber Pharmazie

eigene

Zu dritt Tabletten pressen, Pellets coaten oder Granulate herstellen? Das ist der Normalzustand in Leipzig. Selten ist eine Gruppe größer als 4 Personen. Hier tritt sich keiner auf die Füße.

 

Das Praktische Jahr

Das praktische Jahr kann man in vielen verschiedenen Einrichtungen absolvieren: 

 

- in der Offizin

- im Krankenhaus

- bei der Bundeswehr

- in der pharmazeutischen Industrie

- und in viele andere pharmazeutischen Bereichen.

 

Mindestens ein halbes Jahr muss in einer öffentlichen Apotheke absolviert werden, das andere halbe Jahr kann man wählen. Leipzig gehört außerdem zu den wenigen Universitäten in Deutschland, an denen die Möglichkeit besteht, eine Diplomarbeit in einer Hälfte des praktischen Jahres zu erlangen. 

 

Nach dem praktischen Jahr folgt das mündliche 3. Staatsexamen und bei Bestehen darf man dann die Approbation zum/zur ApothekerIn beantragen.

Studiengang Pharmazie Diplom - Einschreibung

Was ihr für die Einschreibung in den Diplomstudiengang Pharmazie beachten müsst, ist Folgendes:

Die Rückmeldung zum Wintersemester muss bis zum 31.07. erfolgen.

Der Antrag auf einen Studiengangwechsel in den Diplomstudiengang muss im AlmaWeb gestellt werden.

Anschließend muss dieser ausgedruckt werden und zusammen mit den weiteren geforderten Unterlagen im SSZ eingereicht werden.

Diese Schreiben werden dabei benötigt:

·         Betreuungsvereinbarung:

Dies ist die schriftliche Zusage zur Betreuung eurer Diplomarbeit der Lehrstuhlinhaberin/dem Lehrstuhlinhaber, bei der/dem ihr sie schreiben wollt.

·         Hinweis auf das Nachreichen des Zeugnisses für das 2. Staatsexamen:

Das bedeutet, dass ihr dem SSZ mitteilt, dass ihr eine unbeglaubigte Kopie eures Zeugnisses für das 2. Staatsexamen so schnell wie möglich nachreicht.

Ihr solltet dabei aber nicht erwähnen, dass dies u.U. erst im November sein kann.

Eine Woche vor Beginn (i.d.R. am 01.11.) muss ein Antrag auf Eröffnung eines Diplomverfahrens an das Prüfungsamt der Fakultät gestellt werden.

Das „Prüfungsmanagement“ befindet sich im Studienbüro in der Talstr. 33, Raum 118 bei Fr. Löhrmann.

Dazu müssen eingereicht werden:

·         Anmeldung der Arbeit mit Titel, Gutachter*innen und deren Unterschriften, gemäß Vorlage (Link)

·         formloses schriftliches Anschreiben des Diplomanden/der Diplomandin mit der Bitte um Eröffnung eines Diplomverfahrens im Fach Pharmazie

·         beglaubigte Urkunde des zweiten Staatsexamens Pharmazie, wobei ihr auch mit einer Kopie und dem Original persönlich vorbeigehen könnt

·         Immatrikulationsbescheinigung"

Was sonst noch im Praktischen Jahr wichtig ist

- Anmeldung zum Praxis begleitenden Unterricht über die Apothekerkammer (meist bis ca. 2 Monate vorher)

- Für Apothekenhalbjahr: Befreiung von der Deutschen Rentenversicherung

- Für PJ in der Krankenhausapotheke: Man ist im 9. und 10. Semester noch förderungsfähig nach BAFöG!, weil es zu unserer Ausbildung nach AAppO §1 gehört (aber das wissen manche Sachbearbeiter/innen nicht)

- Ebenso hat man das Recht auf Kindergeld solange man unter 25 ist, auch wenn man mehr als die zuöässigen 8000€ verdient (ebenfallss AAppO §1)

- Anmeldung 3. Staatsexamen über das Landesprüfungsamt, in dem man die Prüfung ablegen will (üblicherweise das, wo man auch die anderen beiden abgelegt hat), unabhängig davon, wo man das PJ (und auch PBU) absolviert hat