Neuigkeiten zur Prokrastrinationsphase I – der Januar 20.20

Neuigkeiten zur Prokrastrinationsphase I – der Januar 20.20

Liebe Farao-Gemeinschaft!

Ein großes Dankeschön an die Organisator*innen und beteiligten Helfer*innen für die Winterfeier in der Destillary! Danke für's Kommen und gemeinsam Tanzen und Feiern!

Wir hoffen ihr seid wohl auf und mit eine würzigen Prise Elan in den Januar gestartet und konntet neben Prokrastination und Indoor-Lernen auch ein paar Sonnenstrahlen einfangen.

Wie vermutlich bemerkt, haben Wir uns dieses Mal erst Mitte des Monats an den Newsletter gemacht. Es wird ausprobiert, da wir den Eindruck hatten vor allem viele Termine zum Ende eines Monats so spät zu erhalten, dass sie nicht in den Newsletter kamen.

Was passiert nun noch? Unten, das sind die Veranstaltungstermine für Ende Januar, plus ein paar längerfristige Bekanntmachungen wie „Call for Papers“, Festivals oder Stellenausschreibungen …

… „Theater und Alter|n“ - Projektausstellung und Vorstellung der Broschüre

am 30.1.2020 um 19 Uhr in den Institutsräumen der Theaterwissenschaften

(Ritterstr. 16, 04109 Leipzig)

Das ist ein Projekt aus der Wissenschaftlichen Begleitung des Gesamteuropäische Seniorentheater-Festival stAGE!

Das Spracheninstitut Leipzig hat ein aktuelles Programm für Prüfungen und Intensivkurse im Februar und März 2020 herausgegeben.

Wer Dänisch ausprobieren und lernen will, wird auf diese Seite hingewiesen: https://www.loecsen.com/de/lernen-danisch

Was die Sprachdidaktik derzeit beschäftigt, könnte hier abgebildet sein: https://www.deutschlandfunk.de/didaktikexperte-ueber-weltsprachen-in-deutschland-lernen.680.de.html?dram:article_id=445482

die Research Academy Leipzig lädt

am 24. Januar um 14 Uhr zu Prof. Dr. Andreas Breiters Vortrag

„Neue Karriereoptionen für den akademischen Mittelbau – Das Modell des Senior Researchers & Senior Lecturers“ in die Villa Tillmanns ein.

https://www.ral.uni-leipzig.de/research-academy-leipzig/newsportal/newsdetail/artikel/24012020-vortrag-neue-karriereoptionen-fuer-den-akademischen-mittelbau-das-modell-des-senior-re/

unsere Veranstaltung "Antigone – Mythos und Moderne" aufmerksam machen. Diese findet am Donnerstag, 23. Januar 2020, 19:30 Uhr im Literaturhaus Leipzig, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig statt. https://www.literaturhaus-leipzig.de/detail.php?type=v&id=1889

Dafür bitte hier anmelden: https://www.diejungeakademie.de/index.php?id=443

Am 28. November kamen AStA-Vertreter und Studierende von u.a. der Humboldt Universität Berlin, Uni Hamburg, Uni Bremen, FU Berlin, Beuth Hochschule Berlin und der Uni Magdeburg an der HU Berlin zusammen, um gegen rechte und militaristische Lehre zu protestieren und kritische Studierende gegen rechte Angriffe zu verteidigen. Die International Youth and Students for Social Equality (IYSSE) hatten die Veranstaltung initiiert und zusammen mit den Asten durchgeführt. Bericht auf der Website: http://www.iysse.de/stoppt-rechte-angriffe/

Wir freuen uns, unseren Workshop 'demoSlam - Der Slam für junge Streitkultur in Sachsen' im Rahmen von SACHSEN IM DIALOG nun für Teilnehmer aus ganz Sachsen zu öffnen! Für den demoSlam suchen wir gesellschaftspolitisch interessierte junge Menschen aus Sachsen zwischen 18 und 30 Jahren, die eine klare Haltung und gleichzeitig Lust auf die Auseinandersetzung mit anderen Meinungen haben. Nach einem

dreitägigen Workshop (27. Februar bis 29. Februar 2020) geht es zu

zwei öffentlichen Slam-Veranstaltungen (01. und 14. März 2020, u.a. Deutsches Hygiene-Museum, Dresden) auf die große Bühne.

Anmeldung bis 24. Januar 2020 unter www.sachsenimdialog.de/demoSlam

Nach dem Ende ihrer Amtszeit als Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst im Freistaat Sachsen haben wir Frau Dr. Eva-Maria Stange eingeladen, noch einmal Rückschau zu halten, Bilanz zu ziehen und Aufgaben und Chancen für die Wissenschaftspolitik der Zukunft zu formulieren.
Freitag, 24. Januar 2020, 18.30 Uhr
Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Karl-Tauchnitz-Str. 1, 04107 Leipzig
Kamingespräch mit Dr. Eva-Maria Stange
Wissenschaftspolitik in Sachsen – Rück- und Ausblick
Moderation: Tino Moritz, Freie Presse

www.saw-leipzig.de

wir sind ein Forscherteam der Universität Witten/Herdecke und führen aktuell unter der Leitung von Prof. Dr. Radtke eine Onlinestudie STUDY Smart! zum Thema "konzentriert durch die Prüfungsphase" durch. Unser Ziel ist es, den Studierenden zu helfen, konzentrierter und organisierter zu lernen und dadurch das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit im Studium zu steigern. Die Studierenden erhalten zudem wertvolle Tipps zum Lernen.
Unsere Studie möchten wir gerne deutschlandweit mit Studierenden in der anstehenden Klausurenphase durchführen.

https://www.soscisurvey.de/study-smart/

https://studysmart-info.jimdofree.com/

das Institut für Kunstgeschichte lädt zum Abendvortrag „Provenienzen und Präsentationen – Das neue Humboldt Forum im Berliner Schloss“ von Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh

am 30.01.2020 um 18:30 im Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Grimmaische Straße 6 04109 Leipzig, ein.

Hinweis, aber leider Frist verpasst: LSVD-Stellenausschreibung Projektmitarbeit (m/w/d)

"Queer Refugees Chemnitz - Helfen. Integrieren. Teilhaben"

Die Stelle (30 - 40 Std./Woche) kann ab sofort angetreten werden. Die Laufzeit des Projekts beträgt 12 Monate bis zum 31.12.2020 – eine Verlängerung ist angedacht. Dienstort ist Chemnitz. Eingruppierung erfolgt in Anlehnung an E 9. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

LSVD Sachsen

Landesvorstand

Tom Haus

sachsen@lsvd.de

wir verweisen auf den Workshop „Produktive Missverständnisse? Zur Aktualität von Kulturtransfers in den Kunst- und Kulturwissenschaften“, der am 21. Januar 2020 an der Fakultät Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig stattfindet.

Von 15:00-18:30h in der Schillerstr. 6, Raum M 203 („Oval Office“)

bei Konzept und Organisation: Stefan Keym und Martin Schieder (https://www.gko.uni-leipzig.de/kunstgeschichte/mitarbeiter/professoren/martin-schieder.html )

Call for Papers für das Sommersymposium 2020 des Frobenius-Instituts (Frankfurt am Main) am 29. und 30. Mai 2020. Das Sommersymposium des Frobenius-Instituts für kulturanthropologische Forschung bietet Studierenden und jungen Nachwuchswissenschaftlern und -wissenschaftlerinnen von deutschsprachigen ethnologischen Instituten die Gelegenheit, ihre neuesten Forschungsarbeiten einem interessierten Publikum vorzustellen und sich mit anderen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen auszutauschen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, die Archive, Sammlungen und Forschungstätigkeiten des Frobenius-Instituts kennenzulernen und Informationen über die vom Institut herausgegebene Fachzeitschrift „Paideuma. Mitteilungen zur Kulturkunde“ zu erhalten. Näheres unter zu erfragen unter: Tel.: 069/ 798 33240 oder Infos auf der Website: www.frobenius-institut.de

Beschäftigst du dich mit Festivals und Literatur? Dann schaue doch mal hier vorbei:

aktuelle Stellenausschreibungen beim 20. internationalen literaturfestival berlin (9.-19.9.2020) Kontakt: christoph.rieger@literaturfestival.com| +49–(0)30–278786–66/–70

Website: https://www.literaturfestival.com/festival/kjl

Aus der Archäologie (DASV): das Protokoll unserer vergangenen kleinen Herbst-Tagung, die vom 25. bis 27. Oktober in Mainz stattfand. Darin könnt ihr den Stand unserer aktuellen Projekte, sowie weitere Pläne nachlesen. Und mittlerweile konnte sich auch schon ein Veranstalter für die kommende IFaTa finden lassen: Sie wird vom 29. Mai bis zum 1. Juno 2020 in der Hansestadt Hamburg stattfinden!

offizielle Einladungen zu den Archeo.Skills Anfang Mai in Wien sowie zur Pfingst-IFaTa in Hamburg folgen. http://www.dasv-ev.org/

wir wollen euch herzlich zum zweiten Treffen der Regionalföderation Sachsen einladen, die für bessere Lern- und Arbeitsbedingungen im Bildungswesen eintreten möchte.

Wir treffen uns am 26. Januar um 12 Uhr in Leipzig.

(Die konkrete Adresse wird noch bekannt gegeben.)

https://www.lernfabriken-meutern.de/termin/regional-buendnis-sachsen

Die Ausstellung: „Die Sprache des Architekten“ mit Architekturzeichnungen von Johannes Koppe ist während der Öffnungszeiten noch bis zum 23. Januar 2020. Der Eintritt zur Ausstellung, zum Vortrag und zur Führung ist frei.

Website: http://www.leipzig.de/stadtarchiv

Wo: Straße des 18. Oktober 42, 04103 Leipzig

Es wird herzlich zur öffentlichen Verteidigung der Dissertation von Martin Baumert eingeladen. Das Thema der Arbeit lautet: „Kontinuität im Wandel - Ein diachroner Systemvergleich anhand des Braunkohlenindustriekomplexes Böhlen-Espenhain 1933 bis 1965“.

Die Verteidigung findet

am 22.01.2020, 15.00 Uhr,

Raum R 4.216 (GWZ) Beethovenstr. 15 in 04107 Leipzig statt.

Der verlernern e.V. ist ein Bildungskollektiv und erweitert sich in Leipzig und sucht neue Menschen!

Emailkontakt: info@verlernen.org

Leider auch etwas spät, aber vielleicht doch als Anlaufpunkt interessant:

Stellenausschreibung: Sozialpädagog*in/Sozialarbeiter*in oder Sozialwissenschaftler*in in Magdeburg Der Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung sucht ab dem 01.01.2020.

An lvsbsa@t-online.de oder ansonsten per Post an folgende Adresse:

Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung Sachsen-Anhalt e.V. Keplerstraße 9/9a 3104 Magdeburg.

Damit wünscht euch der FARAO ein liebes Hallo und frohes Schaffen in den letzten Atemzügen der Wintervorlesungszeit 2019/20 sowie die „heimliche“ Prokrastination für genügend Munteres und Inspiration!

Mit warmen Grüßen,

Tim i.A. des Farao

PS:  Für grammtikalische und rechtschreibtechnische Fehlter entschuldige ich mich, erfreut meist aber die Leser*innen.