Abschlussarbeiten - Bachelor-/Masterarbeiten

In fünf Schritten zum Erfolg...

In fünf Schritten zum Erfolg...

1.) Thema finden

Als ersten Schritt solltest du ein Thema finden über das du schreiben kannst. Da dich dieses Thema ein halbes bis anderthalb Jahre begleiten wird, solltest du dir Zeit lassen dich zu entscheiden und dir mit dem eingereichten Thema sicher sein.

Ein paar Fragen die dir bei der Themenfindung helfen können:

  • Welche Epoche der Geschichte/welches spezielle Thema interessiert dich?
  • Welches Seminarthema der letzten Jahre war besonders spannend?
  • Hast du im Zuge einer Hausarbeit einmal eine Paralellthema entdeckt das spannend ist?

2.) BetreuerInnen finden

Solltest du vage ein Thema abgesteckt haben, gilt es, Betreuer*nnen zu finden, welche deine Abschlussarbeit kompetent betreuen können. Du kannst die verschiedenen Professor*innen in ihren Sprechzeiten besuchen oder auch mal deine*n Seminarleiter*in aufsuchen.

Alte Geschichte

Prof. Dr. Schubert (Griechische Antike)

Prof. Dr. Scholl (Römische Antike)

Deutsche und Europäische Geschichte des 19. – 21. Jahrhundert

Prof. Dr. van Laak

PD Dr. Brunner

Mittelalterliche Geschichte

Prof. Dr. Huschner

Apl.-Prof. Dr. Tanz

Ost- und Südosteuropäische Geschichte

Prof. Dr. Höpken

 

Geschichte der Frühen Neuzeit

Prof. Dr. Rudersdorf

Geschichtsdidaktik

Prof. Dr. Kenkmann

Sächsische Landesgeschichte

Prof. Dr. Bünz

 

Vergleichende Geschichtswissenschaft/Ibero-Amerikanische Geschichte

Prof. Dr. Riekenberg

Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Prof. Dr. Denzel

Geisteswissenschaftliches Zentrum Osteuropa

Prof. Dr. Lübke

Ur- und Frühgeschichte

Prof. Dr. Veit

Simon-Dubnow-Institut

Prof. Dr. Gross

3.) Arbeit anmelden

Im Anschluss solltest du zusammen mit den BetreuerInnen deine Arbeit anmelden. Dafür findest du rechts ein Formblatt, welches du nach dem Ausfüllen im Prüfungsamt abgeben solltest. Dieses Formblatt solltest du bis zum 15.12. (WiSe) oder zum 15.05. (SoSe) einreichen. Im Normalfall wirst du dann einen Monat (Mitte Januar/Mitte Juni) später ins Prüfungsamt zur Unterschrift gerufen. Erst ab dieser Unterschrift beginnt der Bearbeitungszeitraum von 23 Wochen.

4. Arbeit schreiben

Im nächsten Schritt gilt es die Arbeit zu schreiben. In engem Kontakt solltest du mit deinen BetreuerInnen alle Formalia und strukturellen Dinge klären. Hier findest du eine kleine allgemeine Orientierung:

  • B.A.-Arbeit ca. 30-40 Seiten // M.A.-Arbeit ca. 60-80 Seiten
  • Schriftart: Times New Roman/ Arial
  • Blocksatz; 1,5 Zeilenabstand
  • einheitlicher Zitationsstil
  • Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Inhalt, Quellenverzeichnis, Literaturverzeichnis, Eigenständigkeitserklärung

Die meisten Lehrstühle haben Leitfäden zur Orientierung aufgestellt, die ihr auf den Webseiten findet.

5. Arbeit abgeben

Wenn die 23 Wochen Bearbeitungszeit nicht reichen sollte, kannst du den Arbeitszeitraum um 6 Wochen verlängern. Eine Verlängerung beantragst du mit triftigem Grund schriftlich beim Vorsitzenden des Prüfungsausschuss (Dez. 2016: Herr Prof. Denzel - denzel@rz.uni-leipzig.de). Diese Verlängerung solltest du natürlich mit deinen BetreuerInnen absprechen.

Abgeben solltest du deine Arbeit in zweifach gedruckter (und gebundener) Form und einmal in einer elektronischen Variante im zuständigen Prüfungsamt.

Prüfungsamt

Prüfungsamt

Benjamin Banik

Beethovenstr. 15
04107 Leipzig
Raum 5.006

Telefon: +49 341 97 37053
Telefax: +49 341 97 37348
benbanik@rz.uni.leipzig.de

Sprechzeiten:
Dienstag 09.00-11.30 Uhr
Dienstag 13.00-15.00 Uhr


Donnerstag 09.00-11.30 Uhr
Donnerstag 13.00-15.30 Uhr

Oder klick einfach hier.

PPP-Abschlussarbeiten

PPP-Abschlussarbeiten

Seit Neuestem gibt das Historische Semianr ein Mal im Jahr eine Informationsveranstaltung zur Erstellung von Abschlussarbeiten! Über den Termin werden wir euch selbstverständlich rechtzeitig Informieren.