Der Fachschaftsrat

Deine Studierendenvertretung

Deine Studierendenvertretung

 

fsrge
Gruppenbild Wahlgrillen 2019

 

Selbstverständnis und Aufgaben des Fachschaftsrates (FSR)

Ein FSR setzt sich aus ehrenamtlichen Studierenden zusammen und ist mit dem Betriebsrat eines Unternehmens vergleichbar. Anders als der Betriebsrat vertritt ein FSR jedoch nicht die Interessen von Arbeitnehmer*innen gegenüber der arbeitgebenden Instanz, sondern ihre Studierendenschaft (Fachschaft) gegenüber der Universität. In unserem Fall sind das alle Geschichtsstudiengänge. Unsere Aufgaben und Arbeit sind hierbei vielfältig, doch lassen sich drei Kernsäulen herausarbeiten:
Vertreten, Helfen, Mitgestalten

 Verteten

Ganz klar: Das Verteten der Interessen der Studierendenschaft ist unsere erste und größte Aufgabe! Themen wie Prüfungsmodalitäten und Lehrbedingungen werden in einer Universität stetig neu verhandelt und wir versuchen, den Interessen von uns Studierenden dabei möglichst großes Gewicht zukommen zu lassen. Dies erreichen wir insbesondere durch Gremienarbeit, also die Entsendung von Studierenden, meist FSRler*innen, in die verschiedenen relevanten Gremien unserer Universität, unserer Fakultät und unseres Institutes (Studien- und Berufungskomissionen, Fakultätsrat, StuRa, Prüfungsausschuss etc.).


Helfen
Nicht nur bei Problemen, die alle angehen, legt der FSR sein Wort in die Wagschale: Wir sind genauso dafür da, den und die Einzelne*n zu unterstützen. Sei es bei ganz allgemeinen Studienschwierigkeiten oder bei persönlichen Konflikten mit Dozierenden. Hierfür qualifiziert uns einerseits unsere Kenntnis des formalen Rahmens der Studiengänge (Prüfungsordnung, Sächsisches Hochschul„freiheits“gesetz usw.) sowie der informellen Modalitäten (persönliche Kontakte zu verschiedenen Personen am Historischen Seminar, Erfahrung im universitären Gremiendschungel).
Darüber hinaus kommt dem FSR in seiner vermittelnden Position zwischen Studierenden, Dozierenden und der höheren Hochschulpolitik auch eine kommunikative Rolle zu: Wir bringen eure Verbesserungsvorschläge, Anregungen und Kritiken in die relevanten Instanzen ein und informieren euch darüber, was an der Uni gerade geschieht. Auf FacebookInstagram und unserer Website, in unserem Newsletter  (den ihr per Mail erhaltet) und an unserer Pinnwand im Foyer des GWZs kannst du dich stets auf dem Laufenden halten.

Mitgestalten
Einerseits gestalten wir natürlich auch Studium und Lehre mit, indem wir beispielsweise Evaluationen durchführen oder an Studiendokumenten mitarbeiten. Wir gestalten andererseits aber auch Freizeit. Insbesondere in der Erstsemesterwoche heißen wir euch mit Grillen, Stadtführung, Fahrradtour, Filmabend und Co. herzlich Willkommen und auch unter dem Semester setzen wir immer mal wieder einen Programmpunkt auf die Tagesordnung, der für dich interessant sein könnte.
Unser Ziel ist es, durch unsere Arbeit das Geschichtsstudium lehrreich und gut studierbar zu gestalten und gleichzeitig zu einem guten und solidarischen sozialen Miteinander unter den Studierenden beizutragen. 


Wenn du also Ideen und Anregungen für die Fachschaftsarbeit hast, mitgestalten willst oder ganz eigene konkrete Pläne umsetzen möchtest, komm zu unseren Sitzungen donnerstags 19c.t. im GWZ 4.2.16! Schau dir an wie wir arbeiten, mach mit, bring dich ein und beweg etwas an deiner Uni! 

- dein FSR Geschichte -