Erstifahrt

Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Jedes Jahr organisieren wir zu Semesterbeginn eine Fahrt für unsere neuen Studierenden. Ziel des Ganzen ist es, eine gute Zeit in einer schönen Stadt zu verbringen (natürlich historisch aufbereitet). Die Fahrt soll einen Rahmen bieten, in dem ihr euch als Erstsemester untereinander vernetzten und Bekanntschaften schließen könnt. Darüber hinaus möchten wir die Gelegenheit nutzen, euch an die Hochschulpolitik heranführen, unsere Arbeit als Fachschaftsrat vorstellen und euch über die Möglichkeiten und Grenzen studentischer Mitgestaltung an der Uni aufklären.

Dieses Jahr geht es vom 29.11.19-01.12.19 nach Prag.

Wir haben Platz für 30 Personen und anmelden könnt ihr euch in den StuBe-Sprechzeiten!

Pragfahrt 2018

Pragfahrt 2018

Mit bewährten Programm ging es auch 2018 wieder auf der Erstfahrt nach Prag

 

Prag
Prag, von FSR Geschichte

Pragfahrt 2017

Pragfahrt 2017

Grüße aus Prag!

 

Pragfahrt 2017
Pragfahrt 2017, von FSR Geschichte

Geschichtsfahrt nach Dresden ws 15/16

Geschichtsfahrt nach Dresden ws 15/16

Geschichtsfahrt 2015 nach Dresden

22 Erstis, 3 FSRler, ein volles Programm und Sonnenschein.

fsrgesch Gruppenfoto Geschichtsfahrt

Auch in diesem Jahr hat der Fachschaftsrat Geschichte wieder zur Geschichtsfahrt eingeladen. Die Reise führte uns in eine der schönsten Städte Deutschlands, wie ich meine, nach Dresden. Am Freitag (6.11.) ging es nach der Basisveranstaltung direkt zum Bahnhof und von dort per Bahn in die Landeshauptstadt.

Neben den FSR Mitgliedern André, Sebastian und Max waren 22 weitere Studierende mit auf Reisen. Den Freitagabend haben wir durch ein gemeinsames Kochen bestens genutzt, um uns besser kennen zu lernen. Nach einem langen Abend voll neuer Bekanntschaften und einer sehr kurzen Nacht haben wir den Samstag recht ruhig beginnen lassen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir uns alle wieder zusammen gefunden, um gemeinsam über den Fachschaftsrat und den Student_innenRat sowie Hochschulpolitik zu sprechen. Im Anschluss ging es an die frische Luft, trotz anfänglichen Regen, zur Stadtrallye. Wir hatten uns bereits vorher zu zwei Gruppen zusammengefunden. Die eine erkundete die Dresdner Altstadt während sich die anderen auf die historischen Spuren der Elbschlösser begeben haben. So hatten alle einen interessanten und bereichernden Tag. Am Abend hieß es dann noch einmal etwas laufen, um in die Dresdner Neustadt zu gelangen – schließlich musste ein anstrengender und erfahrungsreicher Samstag ruhig ausklingen. Bei einem deftigen Abendessen und kühlem Bier lernten sich alle noch besser kennen. Anschließend hieß es für einige zurück ins Hostel, um noch Skat oder „Werwolf“ zu spielen, für andere war das wuselige Nachtleben der Dresdner Neustadt Anlaufpunkt.

Nach einem sehr langen Abend mussten sich am Sonntag alle aus den Betten quälen, um mit Sack und Pack in das Militärhistorische Museum zu gelangen. Dort lauschten wir der gebuchten Führung und bereicherten unseren Horizont in Hinsicht auf die mittelalterliche und frühneuzeitliche Kriegsführung.

Zum gebührenden Abschluss unserer Fahrt durfte ein Besuch der Frauenkirche mit ihrer über tausendjährigen Geschichte natürlich nicht fehlen. Nach ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde die Frauenkirche erst zwischen 1993 und 2005 wieder errichtet.

Unser Ziel war die 67 Meter hoch gelegene Aussichtsplattform auf der Kuppel der Kirche. Den ersten Teil des Aufstiegs legten wir recht faul per Aufzug zurück, um dann die Kuppel auf einem Rundgang mit 14 Prozent Steigung zu umrunden und die über 100 Stufen der letzten Etappe zur Plattform zu erklimmen. Von der Plattform aus bot sich uns ein wunderschönes Panorama von Dresden und das bei bestem Wetter mit Sonnenschein.

fsrgesch Dresden panorama

Schließlich endet auch das schönste Wochenende, sodass wir uns gegen späten Nachmittag am Dresdener Hauptbahnhof zusammengefunden haben, um den gemeinsamen Heimweg anzutreten. In Leipzig angekommen trennten sich unsere Wege vorerst wieder und wir hoffen, alle bald wieder zu sehen!

Nächste Geschichtsfahrt

Es wurden noch keine Termine eingetragen.
zum Kalender

Geschichtsfahrt WS 2014/2015

Geschichtsfahrt WS 2014/2015

Die Erstifahrt 2014 nach Dresden ist Geschichte. Hier findest du einen kurzen Bericht und ein Foto der tollen Reisegruppe mit 17 Erstis sowie Maria, Stefan, Max und Robert vom FSR.

Foto von der Geschichtsfahrt WS 2014/2015

Die Reise begann Freitagnachmittag mit einer aufgrund von Sperrungen abenteuerlichen Zugfahrt über Chemnitz nach Dresden, wo Maria und Stefan vom FSR bereits auf die Gruppe warteten. Den Freitagabend verbrachten wir im Hostel und widmeten uns der Vertiefung der bereits im Zug geschlossenen Bekanntsschaften, wobei die Kennenlernspiele nur den Auftakt bildeten.

Samstag endeckten wir in Gruppen ganz unterschiedliche Aspekte des reichhaltigen Erbes der Stadt Dresden. Eine Schnitzeljagd führte die einen zu den Elbschlössern, andere zu den Kirchen und eine dritte Gruppe durch die schöne Dresdner Altstadt bis auf die Kuppel der Frauenkirche. Vor allem die Elbschlössergruppe konnte sich nicht über mangelnde Bewegung beklagen und hat sicherlich viel Energie für die nächsten Uni-Wochen gesammelt :-). Erschöpft von den Wanderungen verschlief der Eine oder die Andere den Nachmittag und den frühen Abend, um gut ausgeschlafen den Abend in der Dresdner Neustadt zu verbringen.

Am Sonntag folgte noch ein ausführlicher Besuch mit ausgesprochen interessanter und auch ein bisschen provokanter Führung im Militärhistorischen Museum Dresden, bevor wir erschöpft, aber auch zufrieden (zumindest wir vom FSR) die Heimreise antraten.

Uns hat es gut gefallen und wir hoffen, dass alle TeilnehmerInnen Spaß hatten und auch ein bisschen was gelernt haben.