Projektförderungen

Projektförderungen

Projektförderungen

Der FSR kann mit seinen Geldern nicht nur eigene Projekte und Veranstaltungen stemmen, sondern auch Projekte Dritter finanziell unterstützen. Voraussetzung dafür ist, dass die geförderten Projekte der eigenen Fachschaft und den eigenen Studierenden zu Gute kommen bzw. studentischen Interessen im Allgemeinen dienen und für Student*innen interessant sind. 

Auch im vergangenen (akademischen) Jahr haben wir wieder versucht möglichst vielfältige Projekte zu fördern. Herausgekommen ist dabei eine bunte Mischung von Vorträgen, Festen, Theateraufführungen und Ausstellungen. Einen Überblick über die von uns (und durch euren Semesterbeitrag)  geförderten Projekte könnt ihr euch auf dieser Seite verschaffen.

Antrag auf Projektförderung

Antrag auf Projektförderung

Wenn ihr einen Förderungsantrag bei uns stellen wollt, benötigt ihr unser

und beachtet am Besten auch unsere

Schreibt eine Mail an fsrgeschichte@uni-leipzig.de und kommt gerne auf einer unserer Sitzungen vorbei, um euer Projekt vorzustellen.

Leipzig Postkolonial: Rückgabe von menschlichen Gebeinen - Ein Rückblick

Leipzig Postkolonial: Rückgabe von menschlichen Gebeinen - Ein Rückblick

 

postkolonial
Leipzig Postkolonial, von lpz pk

Squeezie Queer Zinefest Leipzig

Squeezie Queer Zinefest Leipzig

Queeres Zinefest 

SAMSTAG, 11. Mai 2019

Stände von 12 bis 19 Uhr. 

12:30 – 14:00 Workshop / “Not gay as in happy, but queer as in fuck you”. Die Welt der queer/feministischen Zines 

12:30 – 14:30 Workshop / Storytelling und Interviewführung

14:30 – 16:30 Workshop / Radical Transfeminism 

14:30 – 16:30 Workshop / Your dream / wovon träumst du? (Zineworkshop für Kids)

16:30 – 18:30 Workshop / How to do a Mini-Zine 

19:00 – 21:00 Lesung / Open Mic

SONNTAG, 12. Mai 2019

Stände von 12 bis 19 Uhr. 

12:30 – 15:00 Workshop / was ist eigentlich emotionale arbeit? über machtverhältnisse, abgrenzung und unterstützung

14:30 – 16:30 Workshop / LGBTIQ-Briefschreibe-Werkstatt

15:00 – 17:00 Workshop /Bitch `N` Stitch 

16:30 – 18:30 Lesung / Why I Stopped Making Merch for a Revolution That Does not Happen 

17:00 – 19:00 Workshop / Handpoke Workshop // DIY Tattoos

Partisanen einer neuen Welt

Partisanen einer neuen Welt

Die Geschichte der Linken in der Türkei ist hierzulande weitgehend unbekannt – zu Unrecht. Denn nur in wenigen Ländern kann auf einen so reichhaltigen Erfahrungsschatz an sozialen Kämpfen zurückgeblickt werden wie in der Türkei. Das Spektrum reicht von Streiks und Fabrikbesetzungen über den Guerillakampf bis zur spontanen Gezi-Park-Rebellion im Jahr 2013 und der Bildung von Volksräten zur Selbstverwaltung in kurdischen Städten. Doch eine Abhängigkeit von Sowjetrussland in den 20er-Jahren, Illusionen in das Militär in den 60er-Jahren, selbstzerstörerische Strömungskämpfe, Abgrenzungsschwierigkeiten gegenüber dem Kemalismus und eine Ignoranz gegenüber dem Selbstbestimmungsrecht der kurdischen Nation führten mehrfach zu tragischen Niederlagen der linken Bewegung.

 

Das von Nikolaus Brauns und Murat Cakir herausgegebene Buch „Partisanen einer neuen Welt“ schildert den Werdegang der Linken und ihrer Organisationen vom ausgehenden Osmanischen Reich bis in die Gegenwart, in Wechselwirkung mit der politischen und sozioökonomischen Entwicklung des Landes. Es kann so auch als eine alternative Geschichte der Türkei gelesen werden. Einzelne Kapitel befassen sich mit dem Verhältnis von Arbeit und Kapital in der gegenwärtigen Türkei, der feministischen Bewegung und der kurdischen Freiheitsbewegung.

Die Veranstaltung wird durch den FSR Geschichte und die Rosa-Luxemburg-Stiftung unterstützt.

https://agkurdistan.noblogs.org/post/2018/10/26/15-11/

 

 

Roter Salon

Roter Salon

Vergangenheit als Krise? Europas Zukunft und die Linke

Vortrag mit Historiker Dan Diner (Jerusalem)

Roter Salon_fsrgesch

Das Haus des Teilens

Das Haus des Teilens

Fotoausstellung zum Thema "Trostfrauen" in der MONAliesA

Cammerspiele 2016

Cammerspiele 2016

Cammerspiele: Candide – oder die letzte aller möglichen Welten

Programm und Beschreibung

Cammerspiele: Don Q – Fragmente einer Rittergeschichte 

Programm und Beschreibung

Cammerspiele_fsrgesch

Fragmente aus Heften und losen Blättern - Cammerspiele

Fragmente aus Heften und losen Blättern - Cammerspiele

 

nach Texten von Franz Kafka | Regie: Jan Moritz Müller 

NewCammer - Nachwuchsregisseure in den Cammerspielen

Kafka

Mim Schneider

Projektförderung Kafka

https://www.cammerspiele.de/stueck/fragmente-aus-heften-und-losen-blaettern/

Die Universität Leipzig im Nationalsozialismus

Die Universität Leipzig im Nationalsozialismus

 

Deutsch-Polnisches Tandem

Deutsch-Polnisches Tandem

Zweiwöchiger Sprach- und Kulturaustausch deutscher und polnischer junger Erwachsener

Bildungsfahrt nach Litauen

Bildungsfahrt nach Litauen

Bildungsfahrt nach Litauen – Antisemitismus, Vernichtung, Widerstand und Aufarbeitung in Litauen (16.09.-26.09.2016)

Beschreibung

Bildungsfahrt Litauen

Kollektiv-Festival 2016

Kollektiv-Festival 2016

Ausstellung "Hass vernichtet"

Programm und Einführung

Initiative Oury Jalloh „Break the Silence“

Information

Buchvorstellung mit Mutlu Ergün „Kara Günlük – Die geheimen Tagebücher des Sesperado“

Information

Lange Nacht des revolutionären Films (mit FSR Powi)

Beschreibung

Programmheft KOLLEKTIV-Festival

AG-Zivilklauselbündnis

AG-Zivilklauselbündnis

AG Zivilklauselbündnis – Veranstaltung "Der Putsch nach dem Putsch. Erdogans Türkei zwischen Repression, EU und kurdischem Befreiungskampf"

Facebookpräsenz

Veranstaltung in den Kritischen Einführungswochen

zivilklausel_fsrgesch