FSR-Arbeit

Interessenvertretung – was heißt das eigentlich genau?

Das heißt, daß wir in verschiedenen Gremien der Uni sitzen und dort für eure Interessen kämpfen, manchmal auch mit harten Bandagen. Einige Beispiele:

Institutsrat

Einmal im Semester treffen sich – derzeit leider nur am Institut für Romanistik – Professoren, Mitarbeiter und FSR-Mitglieder als Vertreter der Studenten und besprechen die aktuelle Lage am Institut – von der Studienordnung bis hin zur Besetzung von Stellen, und auch die „Angelegenheiten der Fachschaft“ stehen immer auf der Tagesordnung. Der Institutsrat hat beratende Funktion für den Institutsvorstand (in dem derzeit leider keine Studierenden vertreten sind). Wie hilfreich wäre es doch, ein solches Gremium auch im Institut für Klassische Philologie und Komparatistik verankert zu wissen, doch leider kann man dort auf Mithilfe und Ideen der studentischen Vertreter gut verzichten und regelt die Angelegenheiten lieber „intern“.

Prüfungsausschuß

Der Prüfungsausschuß (mit Professoren, Mitarbeitern und uns) tagt „nach Bedarf“ und verhandelt, ob die xte Prüfungswiederholung zu genehmigen ist, wie mit Plagiaten zu verfahren ist, ob ein Student im 22. Semester noch zur Examensprüfung antreten darf, nach welchen Kriterien Prüfungsleistungen bewertet werden und noch über viele andere Hürden mehr, auf die man im Lauf des Studiums so trifft.

Studienkommission

Die Studienkommission beschließt Studienordnungen und nimmt eure Wünsche bezüglich der Gestaltung von Prüfungsleistungen, Prüfungsvorleistungen, Workload etc. pp. gerne entgegen. So kann sie meistens auch Änderungen in der Studienordnung vornehmen. Hier stellen Studierende 50% der Besetzung – das ist universitätsweit einmalig.

Fakultätsrat

Im Fakultätsrat sitzen die Professoren, Mitarbeiter und Studenten und entscheiden  über die Besetzung von Professuren, Finanzangelegenheiten, Promotionsordnungen oder wählen die Dekane, Prodekane und Studiendekane. Die Studierenden werden entweder über die Fachschaft entsandt oder, bei mehreren Fachschaften in einer Fakultät (wie es in der Philologischen Fakultät der Fall ist), durch den Konvent gewählt.

Plenum des StudentInnen-Rates

Alle zwei Wochen treffen sich Vertreter aller Fachschaftsräte der Uni im „Ziegenledersaal“ des Seminargebäudes und diskutieren, was das Zeug hält. Eine Demo soll organisiert werden? Studentische Gelder warten auf Verteilung? Und wie wäre es mit der Einführung des generischen Femininums? Sinn und Unsinn gehen manchmal Hand in Hand – wir wollen aber  für euch den hochschulpolitischen Durchblick behalten.

Konvent

Zum Konvent treffen sich einmal im Monat die Fachschaftsräte der Philologischen Fakultät, um sich über aktuelle Probleme und Fragen unserer Studiengänge auszutauschen und Lösungen für Probleme zu finden (z.B. die drohende Einschränkung der Fächerkombinationen beim Lehramt, die vor allem die sprachlichen Fächer betreffen). Außerdem führt der Konvent regelmäßig Evaluationen zur Studienqualität durch.

Was macht ihr so?

Im Rahmen der studentischen Studienberatung versuchen wir, brauchbare Antworten auf Eure Fragen rund ums Studieren zu geben. Wir sind eure Ansprechpartner, wenn Ihr beispielsweise Probleme wegen überfüllter Seminare oder nicht funktionierender Einschreibungen, Ärger mit Dozenten oder Fragen zur Studienorganisation habt.

Die offizielle Evaluation der Lehrveranstaltungen durch die Universität ergänzen wir regelmäßig mit auf unsere Studienfächer zugeschnittenen Umfragen.

Daneben geben wir jederzeit Auskunft über das kulturelle Programm in Leipzig (u.a. in Form unseres Newsletters) und organisieren selbst Veranstaltungen und Ausflüge.

Ihr stellt Projekte auf die Beine? Theater, Diskussionsrunden, Performances u.v.m.: Wir können eure Ideen finanziell und ideell fördern.

Immer mal wieder laden wir Euch herzlich zu unserem FSR-Brunch ein. Neben Kaffee, Tee, Brötchen und Obst gibt’s die Möglichkeit, Kommilitonen und Dozenten kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Außerdem veranstalten wir regelmäßig Filmabende, bei denen wir zusammen bei einem Bier/Wein thematisch interessante Filme ansehen.

Könnt ihr mit dem Geld machen, was ihr wollt?

Also zum Beispiel schön essen gehen oder auf Dienstreise fahren? Nur im Traum. Das Sächsische Hochschulgesetz legt in Paragraph 24 die Aufgaben der Fachschaftsräte klar fest; an diesen Rahmen müssen wir uns halten. Übrigens werden unsere Finanzen vom StuRa überprüft. Die Finanzen des StuRa wiederum werden vom Sächsischen Rechnungshof überprüft. Also: kein Spielraum für Tricksereien!

Wer seid ihr denn?

Der Fachschaftsrat KlaPhiRo ist die studentische Vertretung aller Studierenden der Fächer Romanistik, Klassische Philologie, Byzantinistik und Neogräzistik, AVL und des Frankreich-Zentrums. Der Fachschaftsrat KlaPhiRo ist neben den 31 anderen Fachschaftsräten Teil der demokratischen Struktur der Uni und vertritt Euch und Eure Interessen im StuRa und in anderen Gremien der Universität Leipzig.

Seid ihr auch Studierende?

Nu glor!

Wann kann ich euch treffen?

Einmal pro Woche (siehe dazu bei Aktuelles unter Termine) treffen wir uns in unserem Büro (GWZ, Raum H2 3.11), um aktuelle Events und Probleme zu besprechen. Ihr seid herzlich eingeladen mitzumischen. Wenn ihr außerhalb unserer Sitzungszeit mit uns sprechen wollt, könnt ihr gerne mit uns per Mail, Facebook oder telefonisch einen Termin ausmachen und dann können wir uns auch im Büro treffen.

Kann ich bei euch mitmachen?

Aber gerne doch! Kommt am besten mal zur Sitzung vorbei, lernt uns kennen und stellt Fragen. Wir freuen uns über Verstärkung.

Woher kommt das Geld, mit dem ihr eure Veranstaltungen finanziert?

Von euch! Genauer gesagt: ein Teil des Semesterbeitrags landet beim StudentInnenrat, der wiederum einen Teil dieses Geldes je nach Studierendenzahlen an die Fachschaftsräte weiterleitet.