Gesprächskreis Ethik, Philosophie & Schule: Thesen aus John Deweys Demokratie & Erziehung

Gesprächskreis Ethik, Philosophie & Schule: Thesen aus John Deweys Demokratie & Erziehung

Fr, 10. Juni 2016, 15:00 bis 17:00
Wo? GWZ, Beethovenstr. 15, Haus 2, Raum 1.16

Eine Reflektion der aktuellen Situation mit Thesen aus John Deweys Demokratie und Erziehung von Frank Irmler (Fachdidaktik Philosophie/Ethik, Universität Leipzig)

Die derzeitige sächsische Bildungslandschaft muss „demokratischer“ werden. Anhand John Deweys Klassiker Demokratie und Erziehung möchte Frank Irmler erklären, dass echte Bildung Erfahrungsräume braucht und eine gelebte "demokratische Praxis" sein muss. Die bisherige Praxis an Universitäten und weiterführenden Schulen in Sachsen trägt – trotz guter Ergebnisse in Lernerfolgs- und Kompetenzvergleichstest – zur Radikalisierung der Menschen in Sachsen bei.

Fremdenfeindliche Handlungen werfen Fragen nach Ursachen und möglichen Auswegen auf. Wo der gelebte demokratische Erfahrungs- und Erprobungsraum zu klein ist, können wenige ihr politisches Wissen und politische Fähigkeiten und Fertigkeiten auf die außerschulische Alltagswelt übertragen. Schüler*innen und Studierende sind institutionell und strukturell bei weitem nicht ausreichend und gleichberechtigt in Entscheidungsprozesse der sächsischen Bildungsinstitutionen eingebunden.

Angehende Lehrkräfte sollen etwa Lernziele festlegen, was dazu beiträgt, Lernende als unmündig für die Gestaltung des eigenen Bildungsprozesses zu begreifen. Auch die Struktur von Studierendenvertretungen lässt vielfältige politische Einstellungen vermissen. Würde ein studentisches Parlament das demokratische Verständnis der Studierenden optimieren?

Im Gesprächskreis werden Ideen zur institutionellen Umgestaltung, zu didaktischen Prinzipien des Ethikunterrichtes, zur demokratischen und erfahrungsbasierten Schulkultur im Sinne Deweys und zu allgemeindidaktischen Prinzipien besprochen.

Wir bitten um vorherige Anmeldung per E-Mail an geps@uni-leipzig.de. Im Anschluss an die Veranstaltung kann das Gespräch in lockerer Runde in einem Café fortgesetzt werden. Geben Sie bitte an, wenn wir Ihnen einen Platz reservieren sollen. Die Veranstaltung ist als Fortbildungsmaßnahme der SBAL für Lehrkräfte im Schuldienst sowie als Fortbildung für Mentor*innen vom SBI anerkannt.