Sozialberatung

Tuul Geimecke ist eure Sozialberaterin.

Sie berät insbesondere ausländische Student_innen und Studierende mit Kind(ern), die sich mit sehr unterschiedlichen Problemlagen konfrontiert sehen, aber auch Student_innen in anderen Lebens- und Problemlagen können vorbeikommen. Die Sozialberatung setzt dabei auf Hilfe zur Selbsthilfe. Es werden wichtige Tipps und Kontakte vermittelt.

Der StuRa bietet euch die Möglichkeit in finanziellen Notlagen eine Unterstützung zu beantragen. Die Unterstützung ist nicht rückzahlbar und kann einmal im Studienjahr beantragt werden für Student_innen, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind.

Zur Antragstellung sind notwendig:
aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, Mietvertrag, Nebenkostennachweise, Kontoauszüge der letzten 90 Tage, aktuelle Bescheide, Geburtsurkunden der Kinder, sowie bei Schwangerschaft den Mutterpass.

Wenn ihr zu den Sprechzeiten in der Woche nicht könnt, ist eine flexible Terminvereinbarung ebenfalls möglich. Schaut bitte auch im Kalender des StuRa nach, ob die Sozialberatung mal entfällt oder sich verschiebt. Während der Sprechzeiten ist auch die telefonische Erreichbarkeit gegeben.

ACHTUNG: In der vorlesungsfreien Zeit ändern sich i.d.R. die Sprechzeiten, auch da hilft ein Blick in den Kalender des StuRa weiter. 

Mit folgenden Themen könnt ihr ebenso zu ihr kommen:

  • Schwangerschaft
  • Student_innen mit Kind
  • Finanzprobleme
  • Studierende mit Beeinträchtigung

Wenn ihr hingegen eher Probleme mit:

  • Drogen
  • Lernstress
  • Prüfungsangst
  • oder anderen psychischen Problemen

habt, bietet der Stura auch eine psychosoziale Beratung an.

einmalige Verschiebung

einmalige Verschiebung

In Kalenderwoche 47 wird die Beratung einmalig auf Dienstag, den 19.11.2019, von 15 - 17 Uhr verschoben.

Kontakt

Tuul Geimecke
  • Montag 15:00 - 17:00
  • Mittwoch 11:30 - 13:30