Bachelor

Geschichte, Bachelor of Arts

Geschichte, Bachelor of Arts

Der Bachelor Geschichte am Historischen Seminar der Universität Leipzig bietet das "Fach in seiner ganzen Breite" - von der Alten Geschichte über das Mittelalter und die Frühe Neuzeit, in die Neuste Geschichte und Zeitgeschichte. Hinzu kommen die regional und systematisch ausgerichteten Lehrstühle der Süd- und Osteuropäischen Geschichte, der Sächsischen und Vergleichenden Landesgeschichte sowie der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Genügend Platz für Alte und Neue Sprachen und der frei gestaltbare Wahlbereich der Geistes- und Sozialwissenschaften runden das Angebot des Bachelors ab.

Studienaufbau

Der Bachelor Geschichte ist ein modularisierter Studiengang. Ein Modul des Historischen Seminars umfasst in der Regel zwei Veranstaltungen: Vorlesung und Seminar. Bei manchen Modulen finden zusätzlich Übungen statt – das ist jeweils dem aktuellen kommentierten Vorlesungsverzeichnis (KVV) zu entnehmen. Um ein Modul erfolgreich abzuschließen, muss eine Prüfungsvorleistung (z. B. Referat) erbracht und eine Modulprüfung absolviert werden. Du solltest dich darauf einstellen, dass im Fach Geschichte die Prüfungsleistung meistens in Form einer Hausarbeit zu erbringen ist. Die angebotenen begleitenden Tutorien solltest du unbedingt besuchen! Hier kannst du dir das notwendige Handwerkszeug für das Verfassen einer Hausarbeit aneignen.

Für ein abgeschlossenes Modul bekommt man am Historischen Seminar 10 Leistungspunkte (LP) angerechnet. Insgesamt müssen im Laufe des Bachelorstudienganges 180 (LP) erbracht werden. Um in sechs Semestern 180 LP zu erhalten, solltet ihr pro Semester drei Module besuchen. Natürlich könnt ihr das ganz frei nach eurer Zeit gestalten: In einem Semester nur zwei, dafür im nächsten vier Module belegen, auch über die Reihenfolge könnt ihr entscheiden. Der Bachelor Geschichte ist in ein Kernfach (120 LP) und einen frei gestaltbaren Wahlbereich (60 LP) unterteilt, in denen ihr unterschiedliche Module einbringen könnt bzw. müsst.

Studenverlausplan

HistSem

Studienverlaufsplan

 

Prüfungsamt Bachelor

Prüfungsamt Bachelor

Benjamin Banik

Beethovenstr. 15
04107 Leipzig
Raum 5.006

Telefon: +49 341 97 37053
Telefax: +49 341 97 37348
benbanik@rz.uni.leipzig.de

Sprechzeiten:
Dienstag 9°°-11.30 Uhr
Dienstag 13°°-15°° Uhr


Donnerstag 9°°-11.30 Uhr
Donnerstag 13°°-15.30 Uhr

Oder klick einfach hier.

Das Kernfach (120 LP)

Das Kernfach (120 LP)

  • Im Kernfach belegst du zunächst zwei Basismodule (Basis I und II).
  • Anschließend folgen die Epochenmodule: zwei Module in der Neueren/Neuesten und Zeitgeschichte, sowie jeweils ein Modul in der Frühen Neuzeit, der Mittelalterlichen und Alten Geschichte.
  • Hinzu kommen zwei Modulfenster für eventuell noch zu erbringende Fremdsprachen (du benötigst Latein, Englisch auf Niveau B2 und eine weitere moderne Fremdsprache auf Niveau B1; zu Lateinkenntnissen wird es im Folgenden noch Hinweise geben).
  • Zusätzlich ist eine Schlüsselqualifikation (SQ) zu erbringen – für diese Module findest du eine extra Modulbroschüre in deinem AlmaWeb. An dieser Stelle kann auch ein Praktikum eingebracht werden.
  • Hast du all das erfüllt, stehen noch die Anfertigung deiner Bachelorarbeit, auch hierfür gibt es 10 LP, und die Absolvierung eines begleitenden Vertiefungsmoduls (Oberseminar) aus der jeweiligen Epoche, in der du deine Abschlussarbeit schreibst, an.

Fremdsprachen - Latein

Fremdsprachen - Latein

Bis spätestens zum Ende deines Studiums musst du verschiedene Sprachkompetenzen nachweisen: Englisch auf dem Niveau B2, eine weitere moderne Fremdsprache auf Niveau B1 sowie Lateinkenntnisse. Zwei Module im Studienverlauf sind explizit für den Erwerb von Sprachkenntnissen freigehalten.

LATEIN ist im Umfang von mindestens 20 LP nachzuweisen. Dabei entfallen 10 LP auf einen Grundkurs und weitere 10 LP auf den Lektürekurs. Wahlweise kannst du das Latinum als Ergänzungsprüfung zum Abitur ablegen. (Wer sein Latinum in der Schule gemacht hat, findet dies auf seinem Abiturzeugnis vermerkt). Weitere Informationen zur Lateinausbildung am Sprachenzentrum der Uni Leipzig findest du unter: http://kurzelinks.de/Latein-Sprachenzentrum

Wenn du die erforderlichen Lateinnachweise hast, kannst du die beiden Modulfenster für moderne Sprachen aus dem Angebot des Sprachenzentrums nutzen.

Auch die Schlüsselqualifikationen bieten die Möglichkeit, einen Sprachkurs im Umfang von 10 LP einzubringen.

Vertiefungsmodul und Bachelorarbeit

Vertiefungsmodul und Bachelorarbeit

Vertiefungsmodul - Oberseminar - Kolloquium; hinter all diesen Namen verbergen sich die Veranstaltungen der einzelnen Lehrstühle, die ihr begeleitend zu eurer Abschlussarbeit besuchen solltet.

Jeder Lehrstuhl hat sein eigenes Vertiefungsmodul, in dem sich i.d.R. die Mitarbeiter*innen des Lehrstuhls und alle Kandidat*innen für Abschlussarbeiten verschiedener Qualifikationsstufen (B.A.-, M.A.- und Staatsexamensarbeiten sowie Dissertationen) an diesem Lehrstuhl treffen. Jede*r Kandidat*in stellt mindestens einmal im Semester den Stand seiner Arbeit vor und bekommt von den anderen Teilnehmer*innen nützliches Feedback. Gelegentlich werden auch externe Referent*innen eingeladen. Für den Besuch eines der Vertiefungsmodule und die Vorstellung deiner Arbeit gibt es 10 LP.

Die Anmeldung zu den Vertiefungsmodulen erfolgt über den persönlichen Kontakt zu den Lehrstuhlinhaber*innen, bei denen man seine Abschlussarbeit schreiben möchte. Siehe auch unsere Informationen zu den Abschlussarbeiten.

Wusstet ihr schon...

Wusstet ihr schon...

…dass ihr im Fachbachelor und Fachmasterstudiengang Geschichte die Möglichkeit habt, bis zu zwei Schwerpunktmodule an anderen Instituten und Fakultäten zu belegen und euch für Geschichte anrechnen zu lassen?

Wenn ihr zum Beispiel schon immer einmal über den Tellerrand schauen und sehen wolltet wie Philosophen, Theologen, Philologen, Kunsthistoriker, Wirtschaftswissenschaftler, etc. auf die Geschichte schauen, dann erkundigt euch in den jeweiligen Vorlesungsverzeichnissen nach interessanten Veranstaltungen. Überlegt euch unbedingt im Vorfeld (zu Beginn des Semesters) für welchen Wahlpflichtplatzhalter ihr das Modul anerkannt haben wollt und setzt euch vor Beginn des gewünschten Moduls mit Frau Dr. Gurt während der Sprechzeiten in Verbindung. Sie berät euch in allen Fragen bezüglich der Anerkennung und Prüfung dieserModule.

Sämtliche Prüfungsangelegenheiten sind Sache des Prüfungsamtes. Den Kontakt findet ihr im Kasten oben rechts auf dieser Seite.

Der frei gestaltbare Wahlbereich (60 LP)

Der frei gestaltbare Wahlbereich (60 LP)

An der Universität Leipzig hast du prinzipiell drei Möglichkeiten diese 60 LP inhaltlich zu gestalten:
  1. Wahlfach (60 LP): Das Historische Seminar bietet Historische Grundwissenschaften sowie Ost- und Südosteuropäische Geschichte als Wahlfächer an. Darüber hinaus bieten auch die meisten anderen Institute Wahlfächer an, z.B. Politikwissenschaften. Eine nachträgliche Aus-, Ein- und Umtragung ist problemlos möglich.
  2. Kleines Wahlfach (30 LP): Einige Wahlfächer können auch im Umfang von nur 30 LP studiert werden.
  3. Offener Wahlbereich (30/60 LP): Der Wahlbereich für Geistes- und Sozialwissenschaften bietet die Möglichkeit, Module aus knapp 40 geisteswissenschaftlichen Studiengängen zu studieren. Auch im Rahmen des freien Wahlbereiches kannst du Module aus der Geschichte studieren.

 

 

Schlüsselqualifikation

Schlüsselqualifikation

Ein Modulfenster im Umfang von 10 LP ist für sog. Schlüsselqualifikationen (SQ) vorgesehen. Diese gliedern sich in:

  • Fachnahe SQ-Module: (Latein), andere Fremdsprachen, Praktikum oder Auslandsaufenthalt.
und:
  • Fakultätsübergreifende SQ-Module: : Mindestens ein Modul, das fachferne Kompetenzen vermitteln soll; die zur Auswahl stehenden Module werden jedes Semester in einer Schlüsselqualifikationsbroschüre veröffentlicht.

 

Praktikum

Praktikum

Zur Anrechenbarkeit von Praktika solltest du Kontakt zu Frau Dr. Gurt, der Studienberatung des Historischen Seminars aufnehmen. Hier nur ein kurzer Überblick:
Wenn du alle sprachlichen Voraussetzungen (Latein im Umfang von 20 LP, zwei moderne Fremdsprachen auf B1- und B2-Niveau) erfüllt hast, kannst du ein Praktikum als Schlüsselqualifikationsmodul absolvieren.
Du suchst dir einen Praktikumsplatz (z. B. Archiv, Bibliothek, Museum, Lehrsammlung, Gedenkstätte, Stiftung, Zeitung, Verlag) mit Betreuer*in an dem entsprechenden Ort. Je nach Spezifikation bzw. Epoche solltest du vorher eine*n Hochschullehrer*in am Historischen Seminar finden, der dieses Praktikum ebenfalls begleiten würde. Das Praktikum sollte mindestens sechs Wochen dauern. Spätestens vier Wochen nach Beendigung solltest du einen Praktikumsbericht bei dem/der ausgesuchten Hochschullehrer*in abgeben. Den inhaltlichen und formalen
Teil solltest du mit ihm oder ihr vorab besprechen. Die betreuenden Mitarbeiter*innen am Praktikumsort sollten dir ein Gutachten über deine Tätigkeit schreiben, das ebenfalls dem/der Dozierenden übergeben wird. Der/die Dozierende bewertet anschließend deinen Praktikumsbericht und lässt in die Notengebung ebenfalls das Gutachten einfließen. Neben der Note erhältst du 10 LP.

Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalt

Ob über das ERASMUS+ Programm oder auf eigene Faust, ob im Rahmen des Studiums oder für ein Praktikum, die Möglichkeiten, einen Teil deiner Studienlaufbahn im Ausland zu verbringen, sind fast unbegrenzt. Hier gilt es, sich nicht von dem bürokratischen Aufwand einschüchtern zu lassen, sondern sich rechtzeitig zu informieren. Es lohnt sich!
Am besten informierst du dich zunächst online über die Homepage der Universität Leipzig, nimmst eine Erstberatung im Akademischen Auslandsamt wahr oder besuchst eine der Infoveranstaltungen zu Beginn des Wintersemesters. Nähere Informationen dazu findest du hier.
Dein Ansprechpartner am Historischen Seminar und derzeitiger ERASMUS Koordinator ist Dr. Jürgen Dinkel. Solltest du den Entschluss gefasst haben, eine gewisse Zeit im Ausland zu verbringen, steht er dir bei Fragen zur Anrechnung erbrachter Leistungen und der allgemeinen Gestaltung deines Studiums gern mit Rat und Tat zur Seite.
Dr. Jürgen Dinkel
Historisches Seminar
Beethovenstr. 15
04107 Leipzig
Raum 3.213
Sprechzeiten: freitags 14–15 Uhr